Formen

Freude, Trauer, Liebe – alles was uns bewegt haben wir gemeinsam ... mehr

Das Beste von allem bleibt

Freude, Trauer, Liebe, Hoffnung – alles was uns bewegt, haben wir gemeinsam, auch mit den Menschen die vor uns lebten.
Sie haben über die Jahrhunderte nach Formen gesucht sich auszudrücken. Das Beste davon ist uns geblieben in Symbolen, Liedern und Gebeten.

Fragen

Wie passt das zusammen? Die Bibel erzählt von Gewalt und feiert die Liebe ... mehr

Die Bibel erzählt unsere Geschichte(n)

Wie passt das zusammen? Die Bibel erzählt von Gewalt und feiert die Liebe – sie stößt Flüche aus und stimmt Lieder an. Wir können nicht anders als ihren Fragen nachgehen – und gerade dort, wo wir keine Antworten mehr haben, werden wir fündig.

Er weiß es nicht darum, weil er das Wort versteht, sondern weil er es erfahren hat. (Zinzendorf 1744)

Farben

Ein Mensch ist dort zuhause, wo er zu sich findet ...
mehr

Jesus weiß wo es langgeht

Ein Mensch ist dort zuhause, wo er zu sich findet. Genau darauf zielt Jesus mit dem was er sagt und lebt. Wir nennen ihn den Christus, weil wir in ihm Gott sehen – wie er die Menschen heilt allein durch Liebe. Sie fliehen nicht mehr sondern nehmen wahr wo sie sind, wer und was alles zu ihnen gehört.

Seine Seligkeit trägt er uns entgegen. (Zinzendorf 1738)

Frieden

Gegen die Angst hilft kein Mittel der äußeren Anwendung ... mehr

Genau das Gegenteil

Gegen die Angst hilft kein Mittel der äußeren Anwendung. Unser Glauben bringt uns den Verzicht auf solche Mittel bei. Waffen jeder Art werden überflüssig. Alle Vor-Haltungen die wir anderen machen, alle Vor-Urteile, haben keine Bedeutung mehr. Wir kommen stattdessen über uns hinaus und mit den anderen zusammen.

Gott behüte alle Menschen, in denen ein guter Funke ist, vor der Lehre ... denn sie führt direkt ins Verderben. (Zinzendorf 1746)

After Week Concerts

Herzlich willkommen zu den After Week Concerts!

Mit dieser exklusiven Konzertreihe, möchten wir Ihnen ein ausgewähltes, anspruchsvolles Programm bieten und Musikliebhaber*innen und kulturell Interessierte aus Berlin und dem Kiez zusammenbringen.

Die besondere Nähe der internationalen Künstler*innen zum Publikum, verwandelt bloße Konzertbesucher*innen zu aktiven Teilnehmer*innen. So gibt es im Anschluss an jedes Konzert die Chance, bei einem Glas Wein und kleinem Imbiss miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der Eintritt ist generell frei, als Teil unseres Credos – jeder soll die Chance bekommen, dabei zu sein. Um eine angemessene Spende, welche die Kosten für die Künstler sowie das Catering denken sollte, wird ausdrücklich gebeten.

Die Konzeption der Reihe liegt in den Händen von Christoph Dittmar und Volker Dittmar.


Termine 2023 – immer Freitags 19:30 Uhr

Hier erscheinen in Kürze alle Termine für unsere Saison 2023. Seien Sie gespannt!


 

Rückblick 2022

21. Januar | Pohádka – Fensterchen zur Seele
Hermann Schwark, Klavier und Felix Thiemann, Violoncello spielen Werke von Bohuslav Martinu, Dmitri Schostakowitsch, György Ligeti und Leoš Janácek


18. Februar | Sonnengesang von Franz von Assisi
Silvia Müller, Blockflöte und Salvatore Rinnone, Sprecher präsentieren Zeitgenössische Kompositionen u.a. von Karlheinz Stockhausen und Maki Ishii sowie italienische Musik des Trecento mit Rezitation in Originalsprache


11. März | Klarinettentrio Hugo Rodriguez 

Die japanische Pianistin Tomoyo Umemura, der koreanische Geiger Taejun Park und der spanische Klarinettist Hugo Rodriguez verschmelzen in diesem Konzert zu einem faszinierenden Trio. Es erklingen Werke von Bohuslav Martinů, Aram Chatschaturjan, Darius Milhaud und sowie Johannes Brahms letztes Kammermusikwerk.


08. April | Musik am Hof von Ferrara
Bernhard Klapprott, Cembalo spielt Werke von Ercole Pasquini, Luzzasco Luzzaschi


06. Mai | Drei auf einen Streich
Musik für Violoncello allein von Domenico Gabrielli, Johann Sebastian Bach, Giuseppe Dall’Abaco, Paul Hindemith und Olaf Reimers auf drei verschiedenen Instrumenten


Sonderkonzert „Alte Musik im Kiez“ gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin:

10. Juni | Melchior Franck Melodiae Sacrae 
Cantus Thuringia & Capella spielen 5-12 stimmige Motetten aus den Melodiae Sacrae von Melchior Franck unter Leitung von Christoph Dittmar


Sommerpause


02. September | Gustav Mahler, 2. Symphonie in c-Moll, Fassung für 2 Klaviere
Gregor Meyer und Walter Zoller spielen an diesem Abend eine Fassung für zwei Klaviere, erstellt von Bruno Walter, einem der eifrigsten Propagandisten des Mahlerschen Werkes im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts.


28. Oktober | Die Kunst des Küssens – Barocker Liederabend
Mirko Ludwig, Tenor, singt, begleitet von der Capella Thuringia einen Abend voller barocker Lebenslust und Todessehnsucht. Opulente Werklein der Komponisten Hammerschmidt, Krieger, Nauwach und Bach.


18. November | Duo Dopico | Die Schumanns & die Spanier
Die international prämierten Künstlerinnen konzertieren in namhaften Kammermusikreihen im In- und Ausland. Im September 2021 ist ihre erste CD „works by Schumann, Turina & Falla“ erschienen und mit dem OPUS Klassik 2021 nominiert. Cristina Allés Dopico – Klavier, Nora Scheidig – Violine


Interessierte, Künstler wie Publikum wenden sich gern direkt per Mail an uns:

afterweeksconcerts@gmail.com